{field:subtitle//field:title}{field:subtitle//field:title}{field:subtitle//field:title}{field:subtitle//field:title}
{field:subtitle//field:title}{field:subtitle//field:title}

Rübstiel – Das frische, fein-säuerliche Frühlingsgemüse

Rübstiel ist ein typisches Frühlingsgemüse mit einem fein-säuerlichen Geschmack. Über Jahrzehnte war das Gemüse aus den Gemüsegärten verschwunden und erlebt derzeit eine Wiederentdeckung. Rübstiel ist ein Blattgemüse, genau genommen die jungen Blätter der Weißen Rübe. Diese wird so dicht ausgesät, dass sie lange Blattstiele bildet und die Rüben klein bleiben. Wertvoll für die Ernährung ist Rübstiel insbesondere wegen seines Gehaltes an Vitamin A und C und Mineralstoffen.

Wann ist Rübstiel erhältlich?

Rübstiel ist von Mai bis Oktober erhältlich.

Rezept-Tipps

Rübstiel-Gratin

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 kg Kartoffeln
  • 400 g Rübstiel
  • 400 g Emmentaler
  • Je 1 Bund Petersilie, Schnittlauch, Dill
  • 1/8 Liter Milch mit
  • 1/8 Liter Schmand
  • 1 Ei
  • Pfeffer und Salz

Zubereitung:
Kartoffeln waschen, schälen, in Salzwasser garen und in Scheiben schneiden. Rübstiel waschen und in ca. 3 cm lange Stücke schneiden. Den Käse  hobeln. Petersilie, Schnittlauch und Dill waschen, abschütteln und fein hacken. Kartoffeln, Rübstiel, Kräuter und Käse abwechselnd in eine gefettete Auflaufform schichten. Als oberste Schicht mit Käse bestreuen. Die Milch mit dem Schmand, dem Ei und Pfeffer und Salz verquirlen und über das Gratin geben. Im vorgeheizten Backofen bei 200°C ca. 45 Min. backen.

 

Rübstiel-Püree

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Bund Rübstiel
  • 1 Schalotte
  • 10 g Butter
  • 1/2 TL Mehl
  • 20 ml Weißwein
  • 100 g Sahne
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Den Rübstiel waschen und die Hälfte der Blätter fein schneiden. Die Stängel und die übrigen Blätter grob schneiden und in kochendem Salzwasser wenige Minuten bissfest garen. Das Gemüse abgießen und fein pürieren. Die Schalotte in der Butter anschwitzen, mit Mehl bestäuben und danach mit Wein und Sahne ablöschen. Alles sämig einkochen lassen. Den pürierten Rübstiel und die fein geschnittenen Blätter zugeben. Noch etwa 2 Minuten köcheln lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Schmeckt herrlich als Beilage zu Schweineschnitzel oder auch Lamm-Gerichten.

 

Pasta mit Rübstielgemüse

Zutaten für 4 Personen:

  • 500 g Rübstiel
  • 250 g Nudeln
  • 3 EL Olivenöl
  • 3 Lachsfilets
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Chilischoten 
  • Salz und Pfeffer
  • 2 EL Parmesan, frisch gerieben

Zubereitung:
Rübstiel waschen und in etwa 2 cm große Stücke schneiden. Rübstiel in kochendem Salzwasser ca. eine Minute blanchieren. Mit dem Schaumlöffel herausnehmen und abtropfen lassen. Im selben Wasser die Nudeln bissfest garen. Den Knoblauch schälen und Koblauch und Chilischoten fein hacken. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Lachsfilets darin bei mittlerer Hitze andünsten. Dabei etwas zerkleinern und mit Knoblauch und Chili würzen. Die Nudeln abgießen und mit dem Rübstielgemüse vermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Lachs zu den Nudeln geben. Je nach Wunsch mit frisch geriebenem Parmesan bestreuen.

 

Rübstiel
  • Butterrüben
  • Portulak
  • Steckrüben
  • Mangold
  • Pastinaken
  • Rübstiel
  • Schwarzer Rettich
  • Zuckerhut
  • Rote Bete
  • Frühlingsknoblauch
  • Eiskraut
  • Buttersalat
  • Mairüben
  • Navetten