{field:subtitle//field:title}{field:subtitle//field:title}{field:subtitle//field:title}{field:subtitle//field:title}
{field:subtitle//field:title}{field:subtitle//field:title}

Meerrettich – Der würzig-scharfe Küchenheld

Meerrettich, auch Kren genannt, ist in unverarbeitetem Zustand geruchsarm. Wird die Wurzel geschnitten oder gerieben, setzen sich ätherische Öle frei, die einen scharfen und zu Tränen reizenden Geruch verströmen. Bevor es Senf oder Pfeffer gab, wurde Meerrettich gerne zum Würzen benutzt. Bis heute ist er ein beliebter Begleiter zu geräuchertem Fisch, Tafelspitz, Schinken oder Würstchen und verfeinert Salate oder Brotaufstriche. Bei der Zubereitung sollte der Meerrettich erst kurz vor dem Servieren den Speisen zufügt werden, damit er möglichst wenig von seinem Aroma verliert. 

Wann ist Meerrettich erhältlich?

Meerrettich ist ganzjährig von Januar bis Dezember erhältlich.

Rezept-Tipps

Tafelspitz mit Meerrettichsoße

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Stange frischer Meerrettich
  • 1 kg Rindfleisch, z. B. Tafelspitz
  • 4 Rinderknochen
  • 1 Bund Suppengrün
  • 2 Liter klare Fleischbrühe
  • Etwas Butter
  • 30 g Mehl
  • 200 ml Milch
  • 1 Eigelb
  • 3 EL süße Sahne
  • Salz

Zubereitung:
Rindfleisch, Knochen und Fleischbrühe in einen großen Topf geben. Das Suppengrün in Würfel schneiden, waschen und zum Fleisch geben. Auf größter Hitze einmal aufkochen lassen. Den Schaum abschöpfen und das Fleisch etwa 2 Stunden kochen lassen. 300 ml von der Brühe durch ein feines Sieb abgießen und für die Soße auffangen. Das Fleisch warm stellen.

Die Meerrettichstange schälen und reiben. Aus dem Fett und Mehl eine Mehlschwitze herstellen, mit Brühe und Milch aufgießen und den Meerrettich einrühren. Die Temperatur reduzieren und Eigelb und süße Sahne einrühren. Die Soße 10 bis 15 Minuten köcheln lassen. Längeres Kochen oder die Zugabe von Sahne mindert die Schärfe.

Das Fleisch in Scheiben schneiden und mit der Soße übergießen. Salzkartoffeln oder frisches Brot passen herrlich dazu.

Lachs mit Meerrettichquark

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 Lachsfilets
  • 50 g frischer Meerrettich
  • 1 Bund Dill
  • 1 Zwiebel
  • 250 g Magerquark
  • 150 g Naturjoghurt
  • 1 Limette (Bio)
  • Salz, Pfeffer, Zucker
  • etwas Öl

Zubereitung:
Die Zwiebel schälen und sehr fein würfeln. Den Dill waschen und klein schneiden. Die Biolimette waschen, Limettenschale abreiben (etwa 1 EL) und danach die Limette auspressen. Den Quark, Joghurt, die abgeriebene Limettenschale und etwa 2 TL Limettensaft verrühren und mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker würzen. Den Meerrettich schälen, fein reiben und etwa die Hälfte unter den Quark rühren.

Die Lachsfilets mit Limettensaft beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Filets in einer Pfanne von beiden Seiten in Öl anbraten. Lachs und Quark auf den Tellern anrichten und etwas geriebenen Meerrettich über den Lachs streuen. Salzkartoffeln mit Dill passen herrlich dazu.

Meerrettich-Kartoffelrösti

Zutaten für 4 Personen: 

  • 300 g Kartoffeln 
  • 50 g frischer Meerrettich 
  • 2 Eier 
  • 2 EL Mehl 
  • etwas Öl 
  • Salz, Pfeffer, Muskat 

Zubereitung: 
Den Meerrettich schälen und sehr fein reiben. Die Kartoffeln schälen, waschen und mit einer groben Reibe zerkleinern und den entstandenen Saft mit einem engmaschigen Sieb abschütten. Kartoffeln mit dem Meerrettich vermengen und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Eier dazugeben, gut verrühren und mit Mehl abbinden. Das Öl in der Pfanne erhitzen und je 2 EL Kartoffelmasse in die Pfanne geben. Beidseitig kross braun braten. Heiß servieren. 

  • Butterrüben
  • Portulak
  • Steckrüben
  • Mangold
  • Pastinaken
  • Rübstiel
  • Schwarzer Rettich
  • Zuckerhut
  • Rote Bete
  • Frühlingsknoblauch
  • Eiskraut
  • Buttersalat
  • Mairüben
  • Navetten