{field:subtitle//field:title}{field:subtitle//field:title}{field:subtitle//field:title}{field:subtitle//field:title}
{field:subtitle//field:title}{field:subtitle//field:title}

Mairüben – Die kalorienarme, würzige Rübe

Mairüben sind eine besondere Form der Speiserübe. Geschmacklich sind sie eine würzige Mischung aus Radieschen und Kohlrabi. Mairüben haben zwei nutzbare Teile. Die Blätter können als Gemüse, Salat oder Eintopf zubereitet werden. Die Wurzel wird wie andere Rüben gekocht bzw. gedünstet. Mit gerade 210 Kilokalorien pro Kilogramm ist die Mairübe bei Kalorienzählern eine willkommene Zutat. Zudem liefern die Blätter viel Karotin und Vitamin C. Die Rübe selbst ist besonders reich an B-Vitaminen.

Wann sind Mairüben erhältlich?

Mairüben sind von Mai bis November erhältlich.

Rezept-Tipps

Mairüben-Kartoffel-Eintopf

Zutaten für 4 Personen:

  • 500 g Möhren
  • 500 g Mairüben
  • 2 Zwiebeln
  • 500 g Speisekartoffeln
  • 1 Bund Petersilie
  • Salz, Pfeffer
  • 2 TL Senf
  • 2 EL Meerettich
  • 100 g Crème fraîche
  • 1 kg Kasseler Kamm

Zubereitung:
Das Fleisch im offenen Topf zum Kochen bringen und zugedeckt bei niedriger Hitze 1 Stunde köcheln lassen. Möhren und Mairüben waschen, schälen und grob würfeln. Die Zwiebeln schälen und würfeln. Möhren, Rüben und Zwiebeln zum Fleisch geben und 30 Minuten köcheln lassen. Das Fleisch aus dem Topf nehmen und etwas abkühlen lassen. Die Kartoffeln schälen, grob reiben und zur Suppe geben. Das Fleisch würfeln und in den Topf geben. Alles nochmals 20 Minuten ziehen lassen. Die Petersilie waschen, trocken schütteln, grob hacken und hinzu geben. Den Eintopf kräftig mit Salz, Pfeffer und Senf würzen. Crème fraîche mit dem Meerrettich verrühren und zum Eintopf reichen.

 

Mairüben an Petersiliensahne

Zutaten für 4 Personen:

  • 2 EL Butter
  • 4  Mairüben
  • einige Blätter von den Rüben
  • 100 ml Hühnerbrühe
  • 1 TL Zucker
  • Salz, Pfeffer, Chilipulver
  • 4  Frühlingszwiebeln
  • 1 Bund Petersilie
  • ½ Becher Sahne

Zubereitung:
Die Knollen der Rüben schälen und in Scheiben schneiden. Rübenblätter, Petersilie und Frühlingszwiebeln waschen und hacken. Butter in einem großen Topf zerlassen und die Rüben von allen Seiten anbraten. Mit der Hühnerbrühe ablöschen. Die Rübenblätter zugeben. Ungefähr 10 Minuten köcheln lassen und mit Salz, Pfeffer, Zucker und etwas Chilipulver abschmecken. Sahne, Petersilie und Frühlingszwiebeln zugeben und vermengen. Schmeckt herrlich zu Fischfilet.

 

Mairüben-Möhren-Rohkost

Zutaten für 4 Personen:

  • 400 g Mairüben
  • 300 g Möhren
  • 1 Fenchelknolle
  • 1 EL gehackter Dill
  • 1 EL fein geschnittener Schnittlauch
  • 2 EL Apfelessig    
  • 3 EL Sonnenblumenöl            
  • Salz, Pfeffer
  • 1 TL Honig        

Zubereitung:
Die Mairüben und Möhren putzen, schälen und grob raspeln. Die Fenchelknolle putzen, waschen und in dünne Scheiben schneiden. Für das Dressing das Öl mit dem Essig, Salz, Pfeffer und Honig verrühren und die Kräuter dazu geben. Dressing über das geschnittene Gemüse geben, vermengen und mit etwas Fenchelkraut garnieren.

 

  • Butterrüben
  • Portulak
  • Steckrüben
  • Mangold
  • Pastinaken
  • Rübstiel
  • Schwarzer Rettich
  • Zuckerhut
  • Rote Bete
  • Frühlingsknoblauch
  • Eiskraut
  • Buttersalat
  • Mairüben
  • Navetten