{field:subtitle//field:title}{field:subtitle//field:title}{field:subtitle//field:title}{field:subtitle//field:title}
{field:subtitle//field:title}{field:subtitle//field:title}

Eiskraut – das salzig-erfrischende Geschmackserlebnis

Eiskraut verdankt seinen Namen den sogenannten Epidermisfortsätzen auf den Blättern, die wie gefrorene Tauperlen wirken. Der Geschmack ähnelt dem des Spinats mit einer zusätzlich säuerlich-salzigen und frischen Komponente. Dieses Aroma macht das Eiskraut beliebt als Salat oder dekorative Zutat für einen Blattsalat. Der hohe Wassergehalt mit dem leicht salzigen Geschmack wirkt sehr erfrischend. Kurz angedünstet können die Blätter und Stängel aber auch als spinatähnliches Gemüse zubereitet werden. 

 

Wann ist Eiskraut erhältlich?

Eiskraut ist von April bis September erhältlich.

Rezept-Tipps

Eiskraut-Salat mit Himbeerdressing

Zutaten für 4 Personen:

  • 500 g Eiskraut
  • 150 g Himbeeren 
  • 6 EL Balsamico 
  • 4 EL Erdnussöl
  • 6 EL Olivenöl
  • 2 Scheiben Weißbrot
  • Salz, Pfeffer, Oregano
  • etwas Parmesan, frisch gerieben

Zubereitung:
Himbeeren in einem großen Rührbecher mit dem Zauberstab pürieren. Essig und Erdnussöl hinzugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Weißbrot in Würfel schneiden. Die Würfel mit Olivenöl beträufeln. Salz, Pfeffer und Oregano darüber geben. Die Würfel in einer heißen Pfanne von allen Seiten goldgelb braten. Das Eiskraut verlesen, waschen und mit dem Dressing und den Croutons anrichten. Frischen Parmesan darüber reiben.

 

Rote Bete-Salat mit Eiskraut

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 kg Rote Bete
  • 200 g Eiskraut
  • Frische Ingwerwurzel
  • 1 Bund Dill
  • 6 EL Öl
  • 4 EL Essig
  • Salz, Pfeffer
  • Zucker

Zubereitung:
Die Rote Bete waschen und in einem Topf mit Salzwasser ca. 50 Minuten kochen. Rote Bete abkühlen lassen und die Knollen mit einem Sparschäler schälen und in Scheiben schneiden. Ingwer schälen und fein hacken. Ingwer, Öl, Essig, Salz, Pfeffer und eine Prise Zucker zu einem Dressing verrühren und über die Roten Bete gießen. Im Kühlschrank ziehen lassen.
Eiskraut verlesen, welke Blätter und grobe Stiele entfernen. Eiskraut waschen und in Salzwasser 2 Minuten blanchieren. Die Teller mit dem Eiskraut auslegen. Die Rote Bete auf den Eiskrautblättern anrichten. Dill waschen, von den Stielen zupfen und über den Salat streuen.

 

Warmer Eiskraut-Mango-Salat

Zutaten für 4 Personen:

  • 500 g Eiskraut
  • 2 Limetten
  • Frischer Ingwer
  • 6 EL Öl
  • 1 Mango
  • 1 Karotte
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 2 EL Cashewnüsse
  • Kräutersalz, Pfeffer, Chili

Zubereitung:
Limetten auspressen. Ingwer schälen und sehr klein schneiden. Aus Limettensaft, Chili, Ingwer und Salz eine Marinade anrühren. Öl erhitzen. Eiskraut dazugeben und ca. 1 Minute wenden. Die Blätter müssen noch knackig, aber rundum mit heißem Öl überzogen sein. Die Mango und die Karotte schälen und in Streifen oder Stifte schneiden. Das Eiskraut mit der Mango, Karotte und Marinade vermischen. Mit Frühlingszwiebeln und Cashewkerne bestreut servieren.

 

Eiskraut
  • Butterrüben
  • Portulak
  • Steckrüben
  • Mangold
  • Pastinaken
  • Rübstiel
  • Schwarzer Rettich
  • Zuckerhut
  • Rote Bete
  • Frühlingsknoblauch
  • Eiskraut
  • Buttersalat
  • Mairüben
  • Navetten