{field:subtitle//field:title}{field:subtitle//field:title}{field:subtitle//field:title}{field:subtitle//field:title}
{field:subtitle//field:title}{field:subtitle//field:title}

Dicke Bohnen – Ein wertvoller Eiweißlieferant für jeden Speiseplan

Dicke Bohnen, auch Ackerbohnen oder Saubohnen genannt, riechen nach frischen jungen Gräsern und schmecken angenehm nussig. Charakteristisch sind ihre unregelmäßig geformten Samen. Im Gegensatz zu anderen Bohnensorten werden sie nicht im Ganzen verzehrt. Sie müssen zuerst aus ihren Hülsen entfernt, in kochendem Wasser blanchiert und einzeln aus ihrer dicken Haut gepellt werden. Schon im Mittelalter waren die Bohnen wegen ihres hohen Eiweiß- und Stärkegehalts ein beliebtes Nahrungsmittel. Dicke Bohnen sind kalorienarme und wertvolle Mineralstoff-Lieferanten. Es ist wirklich lohnenswert, Dicke Bohnen regelmäßig auf den Speiseplan zu setzen.

Wann sind Dicke Bohnen erhältlich?

Dicke Bohnen sind in den Sommermonaten von Juni bis August erhältlich.

Rezept-Tipps

Dicke Bohnen mit Speck

Zutaten für 4 Personen:

  • 2,5 kg frische Dicke Bohnen
  • 100 g geräucherter Speck
  • 1 kleine Peperoncini
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Zwiebeln
  • 4 EL Olivenöl
  • 4 EL Zitronensaft
  • 100 ml Weißwein
  • 300 ml Gemüsefond
  • Salz, Pfeffer, Zucker
  • 2 Zweige Rosmarin

Zubereitung:
Bohnenkerne aus den Schoten lösen, in kochendem Salzwasser 5 Minuten garen, abschrecken und die Kerne aus der Haut lösen. Den Speck in feine Streifen schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken. Zwiebeln fein würfeln. Peperoncini klein hacken. Nun den Speck, Knoblauch und die Zwiebeln bei mittlerer Hitze in Öl glasig dünsten. Die Bohnen zugeben, mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker würzen und etwa 2 Minuten dünsten. Wein, Gemüsefond und Rosmarin zugeben und offen etwa 20-30 Minuten garen. Rosmarin entfernen. Schmeckt herrlich zu Schweinefilet mit Kartoffeln.

Dicke Bohnen in Gorgonzola-Sauce mit Hähnchenfilet

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 Hähnchenfilets
  • 10 Scheiben Frühstücksspeck
  • 3 kg frische Dicke Bohnen
  • 1 Zwiebel
  • 200 ml Milch
  • 100 g Schlagsahne
  • 30 g Gorgonzolakäse
  • 1 EL Mehl
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss
  • etwas Öl und etwas Margarine
  • 4 Stiele Salbei

Zubereitung:
Die Dicken Bohnen aus den Hülsen pellen, waschen und die Bohnenkerne in kochendem Wasser blanchieren und danach die weiße Haut entfernen. Die Zwiebel schälen und fein würfeln und in Öl andünsten. Die Bohnen hinzufügen und bei schwacher Hitze unter Wenden erwärmen.

Das Fleisch waschen, trocken tupfen, mit Pfeffer würzen und mit je 2 Scheiben Speck umwickeln. Das Fleisch in einer Pfanne mit Öl von beiden Seiten scharf anbraten. Bei mittlerer Hitze unter Wenden etwa 8 Minuten braten. Salbei waschen, Blätter von den Stielen zupfen und hinzufügen.

Die Margarine in einem Topf erhitzen und das Mehl darin anschwitzen. Unter kräftigem Rühren mit Milch und Sahne ablöschen. Den Käse zerkleinert hinzufügen, unter weiterem Rühren schmelzen lassen und mit Salz, Pfeffer, Muskat und etwas fein geschnittenem Salbei abschmecken.

Fleisch, Bohnen und Soße auf Tellern anrichten und je nach Belieben mit Salbei und Speck garnieren.

Dicke Bohnen-Eintopf

Zutaten für 4 Personen:

  • 3 kg frische Dicke Bohnen
  • 400 Kartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 300 g Speckwürfel
  • etwas Öl
  • Gemüsebrühe
  • 100 g Sahne
  • 1 EL Mehl
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss
  • etwas Bohnenkraut

Zubereitung:
Die Dicken Bohnen aus den Hülsen pellen, waschen und die Bohnenkerne in kochendem Wasser blanchieren und danach die weiße Haut entfernen. Die Kartoffeln schälen, in 2 x 2 cm große Würfel schneiden und in gesalzenem Wasser weich kochen.

Die Speckwürfel in etwas Öl anbraten. Die Zwiebel schälen, fein schneiden und mit anbraten. Etwas Mehl darüber geben, umrühren und mit der Gemüsebrühe ablöschen. Einige Minuten unter ständigem Rühren köcheln lassen, danach die Sahne hinzugeben. Dicke Bohnen hinein geben und 10 Minuten köcheln lassen. Die gekochten Kartoffelwürfe dazu fügen und mit Bohnenkraut, Muskatnuss, Salz und Pfeffer würzen.

  • Butterrüben
  • Portulak
  • Steckrüben
  • Mangold
  • Pastinaken
  • Rübstiel
  • Schwarzer Rettich
  • Zuckerhut
  • Rote Bete
  • Frühlingsknoblauch
  • Eiskraut
  • Buttersalat
  • Mairüben
  • Navetten